xxcellence.net feierte zehn Jahre Förderung von Frauenkarrieren

xxcellence.net feierte zehn Jahre Förderung von Frauenkarrieren

„Solange Frauen weniger verdienen als männliche ihre Kollegen und Führungspositionen nicht zahlenmäßig gleich besetzt sind, hat unser Netzwerk wichtige Aufgaben“, lautete das Abschlussplädoyer von Carmen Felsing zur Jubiläumsveranstaltung von xxcellence.net im Dorint Kongresshotel Düsseldorf Neuss.

Vor genau zehn Jahren gründete die heute 52-Jährige Rechtanwältin aus Kaarst xxcellence.net Deutschlands mittlerweile größtes Managerinnen-Netzwerk. xxcellence.net, das steht heute wie damals für Erfolg, Karriere und die aktive Unterstützung seiner Mitglieder.

Über 3000 Frauen gehören schon dazu. Zu den regelmäßigen xxcellence.net-Treffen in Düsseldorf, Köln und Umgebung kommen bis zu 150 Frauen, und auch Männer sind willkommen. „Wir fordern nach außen und fördern nach innen“, so Carmen Felsing, die über eine 20-jährige Berufserfahrung in Rechtsabteilungen namhafter mittelständischer Unternehmen verfügt. Zusammen mit einem Kernteam von ca. 30 Mitstreiterinnen setzt sie sich dafür ein, dass  Frauen ihre Karrierechancen besser nutzen (http://xxcellence.net/). Eine gute Vernetzung untereinander sei dafür unentbehrlich, so Carmen Felsing: „Wir haben den Kampf gegen die Angepasstheit der Frauen vor 10 Jahren aufgenommen und sind noch lange nicht am Ende.“

10 Jahre xxcellence, das sind 10 Jahre Aufbau von Netzwerken, 10 Jahre Förderung von Frauenkarrieren. 10 Jahre  Lösungen für den Fach- und Führungskräftemangel (http://xxcellence.net/). 10 Jahre das gesellschaftliche Frauenbild überprüfen und verändern. Nun plant xxcellence.net in naher Zukunft eine umfassende Expansion: Mit Hilfe von Investoren soll eine Online-Plattform an den Start gebracht werden, die unter anderem Jobs und Dienstleistungen vermittelt.

Zur Jubiläumsveranstaltung kamen auch namhafte Gratulantinnen wie Annette Grabbe, Leiterin des Kaufmännischen Support sowie des RWE/DAG-Frauennetzwerkes. Sie betonte, bei RWE mehrere Mal ins kalte Wasser gestoßen worden zu sein und sich unterschiedlichen Herausforderungen gestellt zu haben: „Für manche ist es wichtig, als Mutter aufzugehen. Für mich war es wichtig, zwei Kinder zu bekommen und meine Karriere zu verfolgen. RWE hat mir die perfekten Voraussetzungen dafür geboten, aber ich musste dafür auch kämpfen.“ Als Beispiele nannte sie die Möglichkeit, temporär auch im Home Office arbeiten zu können sowie Mindsetting von Führungskräften. Grabbe: „Wir haben noch unfassbar viel zu tun. Wir haben die Aufgabe, die Gesellschaft für die nächste Generation der Frauen zu verbessern! Ich glaube, dass wir es unseren Töchtern so einfacher machen.“

Auch Silke Laqua, Stellvertretende Leiterin des Büros für die Gleichstellung von Frauen und Männern bei der Stadt Düsseldorf, appellierte in ihrer Rede: „Unternehmen sollten sich flexibel den Lebensphasen der Mitarbeiter anpassen. Langfristige Karriereförderung von Potentialträgern ist wichtig.“

An Thementischen wurden die Thesen im Anschluss in Kleingruppen diskutiert. Carmen Felsing: „Nirgends sonst finden sich so viele gut ausgebildete Managerinnen und Akademikerinnen mit den verschiedenen Kompetenzen. Wir sind stolz darauf, dass wir in den vergangenen zehn Jahren die Grundlagen dafür schaffen konnten, dass Frauen heute einen besseren Zugang zu Stellen in Leitungsebenen und auch in Aufsichtsräten haben.“

Kontakt
xxcellence.net
Carmen Felsing
Klausner Str. 24
41564 Kaarst
02131-52 14 92
carmen.felsing@rechtundmanagement.de
www.xxcellence.net